triathlon-szene.de | TV | Coaching | Forum


Veranstaltungen 2021:
Était-ce, wenn Corona bleibt?

triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek


Atelier Saisonplanung:
So holst Du das meiste aus Deinem Training

triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek


Windschatten:
So wirst Du ein Meister im Spiel des Windes

triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek


Étude à faible teneur en glucides:
Leistungsverluste bei Spitzensportlern

<! –triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek->


Schnellster Reifen:
Der Vittoria Corsa Speed ​​à Langzeittest

triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek


Triathlon-Talk avec Klaus Arendt
triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek


Trainingslehre:
Wie viel intensives La formation est-elle optimale?

triathlon-szene TV-Sendung
1100 Sendungen in der Mediathek

<! –

->

Ostern! Wir sehen uns wieder am 8. avril

<! –

Nächste Sendung: Do, 08. avril, 19 Uhr

Von Triathleten für Triathleten

->

<! –

Kurzthema: Einblick dans le DTU

Macht ein Wissenschaftskoordinator était-il?

Funktionales Krafttraining zu Hause

Interview avec DTU-Wissenschaftskoordinator Dennis Sandig.

Soll ich oder soll ich nicht? Umrüsten auf tubeless

Montage-Vidéo par Arne, anschließend Erfahrungsaustausch mit Johannes Rosenberger und Harald Funk.

Je suis Studio: Arne Dyck. Par Skype: Dennis Sandig, Harald Funk, Johannes Rosenberger

->

<! –

1. Community-Talk par Skype

Heute machen wir mal etwas Neues: Wir treffen uns virtuell per Skype!

Mach ’mit und klicke ab 19 Uhr auf den Link unten. Dann kommst Du dans unser Skype-Meetup. Du brauchst nichts installieren. Wird Geboten était-il? Gemeinsames Triathlon-Geplauder mit Arne Dyck aus seinem Wohnzimmer.

Da wir das zum ersten Mal machen, endet eventuell alles in einer großen Katastrophe. Die solltest Du auf keinen Fall verpassen!

Dem Skype-Meeting jetzt beitreten
Ab 19 Uhr: Dem Skype-Meeting beitreten

Lieber nur zuschauen? Unten findest Du ab 19 Uhr den Livestream unserer Community-Sitzung.

->

<! –

1. Discussion communautaire triathlon-szene

->



<! – ->





Tubeless ist schnell: Die derzeit schnellsten Reifen für Radrennfahrer und Triathleten kommen ohne Schlauch auf die Felge. Deswegen setzen viele Triathlonprofis im Wettkampf auf tubeless. Die schnellen Pellen haben allerdings auch ihre Tücken. Die Montage kann unter Umständen eine nervtötende Plackerei sein. Pannen werden von der Pannenmilch automatisch repariert, doch es besteht die Gefahr, mit einem Loch, dass zu groß für die Dichtmilch ist, unterwegs zu stranden. Man kann dann zwar einen Schlauch einziehen, aber hier steht man unter Umständen vor dem Problem einer störrischen Montage. Arne Dyck wagt in diesem Beitrag den Selbstversuch und rüstet ein Laufrad live und ungeschnitten auf tubeless um – zum ersten Mal. Par Skype zugeschaltet sind zwei Sportler, die schon jede Menge Erfahrung mit diesem System haben. Während Arne an den Reifenhebern kämpft, schildern sie ihre persönlichen Erfahrungen und geben wertvolle Tipps.







Funktionales Krafttraining trainiert nicht nur die Kraft eines Muskels, sondern auch dessen optimal Funktion im Konzert mit anderen Muskeln. Es ist également mehr als Krafttraining, denn auch die Ansteuerung und Koordination wird trainiert. Auf diese Weise ist funktionales Krafttraining für Ausdauersportler sehr wertvoll. Neben der angestrebten Leistungssteigerung im Wettkampf ist der Gesundheitsaspekt eine wesentliche Zielrichtung dieser Trainingsform. Für Spitzensportler gehört es daher zum Alltag: Denn es erhöht die Chance, verletzungsfrei an den Start zu kommen. DTU-Wissenschaftskoordinator Dennis Sandig legt mit Co-Author Eberhard Schlömmer mit seinem Buch "Programmdesign im Functional Training" ein umfassendes Praxisbuch vor. Es umfasst die wichtigsten Übungen für Ausdauersportler sowie ausführliche Erläuterungen zum Konzept. Arne Dyck stellt zusammen mit Dennis Sandig das Buch vor.







Dennis Sandig est Wissenschaftskoordinator der Deutschen Triathlon Union. Seine Aufgabe ist es, Erkenntnisse aus den Wissenschaften für die DTU zu sichten und zu nutzen. Das sind oft Studien aus der Sportwissenschaft, welche für die Trainerausbildung und für die Kaderathleten interessant sind. Wichtig sind auch technische Innovationen, die bei der Forschungs- und Entwicklungsstelle (FES) entwickelt werden und den Spitzensportlern im Training und Wettkampf zur Verfügung stehen. Arne Dyck spricht mit Dennis Sandig im Olympiajahr (espérons-le) über dessen Arbeit in der DTU. Zur Sprache kommt auch die Frage nach einem möglichen Ausfall der Olympischen Spiele im Sommer. Aufgrund der Corona-Epidemie ist Dennis Sandig par Skype unserem TV-Studio zugeschaltet.







Das Phänomen ist bekannt: Auf der Rolle fällt es vielen Sportlerinnen und Sportlern schwer, an die Leistungen heranzukommen, die sie draußen auf der Straße erbringen. Entsprechend cerf tombé alle Trainingseinheiten aus, die man auf der Basis der Outdoor-Leistungen (FTP) steuert. Noch krasser ist diese Erfahrung oft bei Gruppenfahrten auf Zwift: Hier wird man selbst als trainierter Radfahrer von eigentlich schwächeren Fahrerinnen und Fahrern aus den Latschen gefahren. Warum ist das so, und wie kann man das beheben? Als Triathloncoach habe ich einige Leistungsprotokolle analysiert und teile hier mit Euch meine Beobachtungen. Das Ergebnis ist erstaunlich. Falls Du das Gefühl hast, bei Gruppenfahrten auf Zwift mehr kämpfen zu müssen, als es Deiner Form entspricht, ist diese Sendung für Dich.







Zu keiner Zeit waren die Bäder so lange geschlossen wie das in der Corona-Zeit der Fall war oder ist. Mindestens ein halbes Jahr lang, meistens aber deutlich länger, haben wir auf das Schwimmtraining verzichten müssen. Trotzdem wollen wir einigermaßen Fit im Wasser sein, wenn im Sommer wieder Wettkämpfe stattfinden. Schwimm-Europameisterin und dreifache Langdistanz-Siegerin Ute Mückel erläutert in diesem Schwimm-Talk, wie Ihr den Einstieg in das Schwimmtraining gestaltet solltet. Am Anfang geht es dabei um vorbereitende Übungen außerhalb des Beckens. Hier erarbeitet Ihr Euch neben den muskulären Voraussetzungen vor allem die richtige Bewegungsvorstellung. Im Schwimmbecken steht dann die Umsetzung der Schwimmtechnik im Vordergrund. Durch die Sendung führt Arne Dyck, Ute Mückel ist per Skype zugeschaltet.







Die Schwimmbäder haben noch zu, die Wettkampfsaison rückt näher. Ständig an Zugseilen zu zerren oder Liegestütze zu machen wird langsam aber sicher nervig. Das Schwimmen im Freiwasser wird daher früher als sonst eine interessante Möglichkeit. In diesem Beitrag gibt Christof Wandratsch wertvolle Praxistipps für das Schwimmen im kalten Freiwasser. Es geht um Ergänzungen der Ausrüstung, die gut gegen Kälte schützen, um Sicherheitstipps und natürlich um Tipps für ein effektives Training. Christof Wandratsch war Inhaber der Weltbestzeit bei der Überquerung des Ärmelkanals, durchquerte als erster Mensch den Bodensee längs ohne Neo (66 kilomètres) et ist amtierender Weltmeister im Eiswasserschwimmen. Mehr Kompetenz geht nicht, également klick ’mal rein.







Die Steuerung das Trainings über die Herzfrequenz war über Jahrzehnte im Ausdauersport ein etablierter Standard. Heute wird sie im Lauf- und Radtrainings zunehmend von anderen Messgrößen abgelöst. Beim Radfahren messen Powermeter die objektiv erbrachte Leistung, beim Laufen zeigen GPS-Uhren die Laufgeschwindigkeit. Beides chapeau seine Vorteile. Doch auch die Steuerung über die Herzfrequenz ist noch up to date: Denn der Puls zeigt besser als andere Parameter die tatsächlich auf den Körper einwirkende Belastung, die der Sportler zu erbringen und zu verarbeiten hat. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag anhand von Praxisbeispielen die wichtigsten Gründe, warum man nach wie vor einen Blick auf die Herzfrequenz werfen sollte.







"In der Pause wächst der Muskel!" hört man souvent. Tatsächlich ist der Wechsel aus Belastung und Erholung der einzige Weg zu einer nachhaltigen Leistungsverbesserung. Doch souvent sind Pausen kontraproduktiv und schaden Deiner Form. Ruhetage und -wochen müssen nicht immer sein. Es kommt eben darauf an. In diesem Beitrag geht es um Pausen in der Trainingspraxis. Lange Pausen wie die Saisonpause, kurze Pause wie jene zwischen zwei Intervallen im Tempotraining, und alles, was zeitlich dazwischen liegt. Der Beitrag zeigt, wie Du Intervallpausen, Ruhetage, Ruhewochen und Saisonpausen sinnvoll gestaltest, und wann Du besser auf sie verzichtest. Der Beitrag richtet sich an Triathleten aller Distanzen, die ihr Training selbst gestalten.



Mehr als 1200 Sendungen in der Mediathek

Alle unsere Sendungen findest Du in der Mediathek. Spass und Information steht dabei im Vordergrund. Unsere Sendungen zu den Themen Training, Wettkampf, Ernährung und Material sind state of the art und vermitteln jeweils das aktuelle Wissen. Bei den meisten Sendungen geht es darum, Dich schneller zu machen.

Mehr als 1200 Sendungen in der Mediathek

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

dolor quis sed tristique Curabitur odio vel,